Startseite

Verstehen führt zu
Verständnis

Frauenmantel e.V.
Flensburg

Der Frauenmantel ist ein gemeinnütziger Verein für Hilfe zur Selbsthilfe. Mit engagierten und erfahrenen Frauen haben wir den Frauenmantel am 16.06.1999 gegründet. Wir, ein pädagogisches Frauenteam von zur Zeit 6 Kolleginnen, verfügt über langjährige Erfahrungen im Psychiatriebereich. Mit diesem Wissen haben wir verschiedene Angebote zur Unterstützung von Frauen mit psychischen Störungen und Erkrankungen, speziell Traumafolgestörungen, entwickelt, um sie bestmöglich bei der Alltagsbewältigung unterstützen zu können.

Unser Hilfsangebot richtet sich an
psychisch kranke Frauen, insbesondere an Mütter
und (schwerst-) traumatisierte Frauen

Zu den Angeboten >

Über uns

Wir zeichnen uns durch Vielseitigkeit, Engagement und langjähriger Erfahrung im Psychiatriebereich aus. Die Grundlage für unsere frauenspezifische Arbeit mit psychisch kranken, insbesondere traumatisierten Frauen, ist das Wissen um die Notwendigkeit eines achtsamen, respektvollen und wertschätzenden Umgangs miteinander.

Wir sehen Frauen in ihrer Gesamtheit, d.h. mit ihren Stärken und Ressourcen ohne die defizitäre Betrachtung in den Vordergrund zu stellen. Wir achten besonders die Integrität der Einzelnen. Wichtig ist uns dabei die eigene Transparenz und Offenheit sowie der achtsame Umgang mit anderen und uns selbst. Wir arbeiten basisdemokratisch und pflegen (selbst-) kritischen und reflektierenden Austausch miteinander. Grundlegende Voraussetzung für unsere Arbeit ist Authentizität. Außerdem entwickeln und überprüfen wir uns laufend in Super- und Intervisionen sowie Fort- und Weiterbildung und gewährleisten damit die Identifikation mit unserem Leitbild. Um die Qualität unserer Arbeit dauerhaft zu erhalten, achten wir besonders auf unsere Psychohygiene.

Mehr zum Leitbild >

Von uns betreute Frauen unterstützen wir parteilich und empathisch in ihrer Eigenverantwortlichkeit und leisten Hilfe zur Selbsthilfe. Dieser vertrauens- und respektvolle Umgang ermöglicht einen konfrontativen Dialog und damit eine konstruktive Auseinandersetzung mit sich selbst. Wir verpflichten uns, die Beziehungen unserer Frauen so zu gestalten, dass diese nicht persönlich oder in anderer Weise ausgenutzt werden. Verletzungen oder Konflikte dieser Art müssen im Team besprochen werden.

Persönliche Eindrücke zu unserer Arbeit lesen Sie hier:

Zu den Stimmen der Frauen >

Unser Team

Ulla Engel
Leitung | Dipl.-Sozialpädagogin
Fachberaterin für Psychotraumatologie | Marte Meo Therapeutin

Bettina Rothfuchs
Ergotherapeutin

Angela von Pawlowski
Dipl.-Pädagogin | Fachberaterin für Psychotraumatologie

Sylvia Petersen
Dipl.-Pädagogin | Fachberaterin für Psychotraumatologie

Christine Schenk
Dipl.-Pädagogin | Marte Meo Therapeutin

Susanne Jürgensen
Dipl.-Pädagogin | Systemische Beraterin

Engagement & Spenden
Der Verein ist als gemeinnützig und mildtätig anerkannt
und ist dankbar für Unterstützung.

Spenden-Informationen >

Wir bieten an

Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der aufsuchenden und begleitenden Hilfe. So machen wir überwiegend Hausbesuche und bei Bedarf begleiten wir auch zu Ärzten, Ämtern und Behörden. Jede, der von uns betreuten Frauen, hat eine feste Bezugsbetreuung sowie in Urlaubs- oder Krankheitsfall eine feste Co-Betreuerin. Dies ermöglicht den Aufbau einer tragfähigen Arbeitsbeziehung, so dass die Frauen langsam Vertrauen in sich und andere entwickeln können. Dadurch erlangen sie Handlungsfähigkeit und können sich schließlich selbst helfen. Die Hilfe zur Selbsthilfe ermöglicht es, einen guten Umgang mit sich und der Erkrankung zu erhalten. Sich selbst mit allen Einschränkungen zu akzeptieren wirkt sich stabilisierend aus. Das ermöglicht dann die Teilnahme am Leben in der Gesellschaft, was wiederum Isolation vorbeugt. Wir helfen dabei Krisen abzumildern und Psychiatrieaufenthalte zu verkürzen bzw. gar zu vermeiden.

Diese aufsuchende und begleitende Hilfen bieten wir an:
• Ambulante Betreuung erwachsener Frauen (Eingliederungshilfe nach §§ 53/54 SGB XII)
• Soziotherapie
• Betreuung von Selbstzahlerinnen

Alle Angebote >

Wir suchen

zur Verstärkung unseres Teams eine Diplom- Sozialpädagogin / Bachelor Soziale Arbeit oder eine Diplompädagogin für 25 Stunden wöchentlich. Die Bezahlung ist angelehnt an TVÖD.

AufgabenWir bietenErwartungen

• Übernahme von Bezugsbetreuungen, überwiegend im häuslichen Bereich
• Begleitung zu Ämtern/ Behörden o.Ä.
• Begleitung zur Hilfeplanung und zielorientiertes Arbeiten
• Durchführung von Gruppenangeboten
• Berichtswesen und Dokumentation
• Netzwerkarbeit

• Regelmäßigen fachlichen Austausch
• Regelmäßige Supervision
• Möglichkeit zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen
• Bezahlung nach TVÖD

• Abgeschlossenes, pädagogisches Studium
• Führerschein Klasse B
• Selbstständige Arbeitsweise
• gerne Erfahrungen im psychiatrischen Bereich
• Engagement für frauenspezifische Belange

Wir bieten zudem ganzjährlich die Möglichkeit eines Praktikums.
Für weitere Informationen rufen Sie uns gerne an.